Am Denken habe ich mich geschnitten
Lulu Press, 2021

Mit ihrer surrealen, spielerisch reflektierenden Lyrik weckt Mirjam Richner innere Bilder. »Am Denken habe ich mich geschnitten« ist eine Sammlung von rund fünfzig Gedichten und Gedankenschnipseln über das Sein, Werden und Vergehen.

Leseprobe "Am Denken habe ich mich geschnitten":

vom klang

der fehlentscheide,

von moos

auf dem hausdach,

von stunden,

die man ins unermessliche dehnen

und solchen,

die man überspringen möchte,

von den polygamen beziehungen

des aussen

zum innen,

von karma und intention,

vom ringen

im kreis

und dem kreisen

im kopf.

!COVER 02.jpg